top of page

CHATGPT BASICS FÜR MUSEEN

Seit der Veröffentlichung von ChatGPT Ende 2022 ist generative Künstliche Intelligenz in aller Munde. Das Potential des Sprachmodell-Chatbots liegt vor allem in der Co-Creation. Eingesetzt als Werkzeug etwa in der Museumskommunikation - von der Konzeption bis zur Textproduktion für Social Media, Website, Flyer und Co -  kann KI wertvolle Zeit einsparen. Wie funktionieren die Sprachmodell-Chatbots? Was gilt es bei der Nutzung zu beachten, wo liegen Chancen, wo Grenzen? Und welche ganz konkreten Anwendungsmöglichkeiten finden sich im Museumsalltag? Das erfahren Sie im interaktiven Online-Workshop CHATGPT BASICS FÜR MUSEEN.

WORKSHOP

Stiftehalter mit Stiften für einen Workshop

Kreative KI-Integration in der Museumskommunikation

Generative Künstliche Intelligenz hat in 2023 rasant an Bedeutung gewonnen und revolutioniert bereits jetzt verschiedenste Arbeitsbereiche. Dabei geht es vor allem darum KI „als Werkzeug zur Ergänzung des menschlichen Intellekts“ (Jakob Nielsen) einzusetzen und so von Synergien zu profitieren. Künstliche Intelligenz kann den Menschen nicht ersetzen, die Nutzung von Sprachmodell-Chatbots wie ChatGPT im Arbeitsalltag jedoch zu deutlichen Zeitersparnissen führen, wie es bereits Studien etwa des MIT gezeigt haben. Dabei ist die fachliche Kompetenz des Users zentral, um die richtigen Fragen und Anweisungen, die sogenannten Prompts, zu formulieren und den von der KI generierten Content einschätzen zu können. Co-Creation zwischen Mensch und Maschine ist also gefragt.

 

Auch für die Museumskommunikation birgt der Einsatz von generativer KI großes Potential. In der täglichen Arbeit fließt viel Zeit in die Konzeption und Erstellung verschiedenster Texte für Website, Social Media und Newsletter, für Flyer, Einladungskarten, Berichte oder Veranstaltungsankündigungen. Da gilt es z.B. zu einer Ausstellung immer wieder in Ansprache und Länge variierende Formulierungen für verschiedene Formate, Zielgruppen oder Kanäle auszuarbeiten, Rezensionen oder Kommentare zu beantworten, Kooperationsanfragen zu verfassen, Ideen für Social-Media-Content zu entwickeln oder einen Strategie-Workshop vorzubereiten. Bei all diesen Aufgaben kann ein Sprachmodell-Chatbot unterstützen - vom Brainstorming bis zur Umsetzung. Durch den gezielten Einsatz von KI ergeben sich somit auch bei limitierten zeitlichen oder personellen Ressourcen neue und vielfältige Möglichkeiten, die Museumskommunikation und konkrete digitale Angebote weiterzuentwickeln.

Umfang?  2 Stunden

Wann?  Nächster Termin:

21. Juni 2024, 10 bis 12 Uhr

Wo?  Online

Kosten?  99 € p.P. 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Workshops finden in kleinen Gruppen statt.

Sie möchten den Kurs als internen Gruppen-Workshop für Ihr Museum buchen? Auch dies ist möglich! Schicken Sie sehr gerne Ihre Anfrage an kontakt@vxd-studio.de

WORKSHOP

Inhalte auf einen Blick

  • Einführung in generative KI: Unterschiede, Begrifflichkeiten, Funktionsweise des GPT-Sprachmodells, Grenzen der Nutzung, Datenschutz

  • Anwendungsmöglichkeiten von ChatGPT in der Museumskommunikation: Von der Konzeption bis zur Textproduktion für Social Media, Website, Flyer und Co

  • Ein How to Prompt-Guide: Praktische Anleitungen zur Formulierung effektiver Aufforderungen an ChatGPT

  • Interaktive Übungen: Direkte Anwendung des Gelernten in praxisnahen Szenarien

  • Ausblick: Custom GPTs

BUCHUNG

Rechnungsadresse

Terminauswahl

Ein Workshop-Ticket auf Rechnung buchen:

Studie zu Effekten generativer KI auf Qualität und Produktivität

In einer im März 2023 veröffentlichten Studie des MIT wurden die Produktivitätseffekte von generativer Künstlicher Intelligenz untersucht. Hier sollten Business Professionals ChatGPT zum Erstellen von verschiedenen Geschäftsdokumenten verwenden. Die Ergebnisse zeigen eine Verbesserung von Produktivität und Qualität bei der Nutzung des Chatbots. Das Interessante: Die Verteilung des Zeitaufwands zwischen Brainstorming, Erstellung eines Textentwurfs und dem finalen Editieren ist bei Nutzung der KI verändert. So hat die mit KI arbeitende Gruppe im Vergleich zur nicht KI-unterstützten Gruppe nur die Hälfte der Zeit für den Entwurf des Textes aufgebracht, da der größte Teil dieser Arbeit auf ChatGPT übertragen wurde.

Welche Inhalte vermittelt der ChatGPT-Workshop für Museen?

Der Workshop CHATGPT BASICS FÜR MUSEEN macht Sie mit den Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten von ChatGPT vertraut. Der Schwerpunkt liegt auf der Erkundung der Einsatzmöglichkeiten von ChatGPT in der Museumskommunikation und der Vermittlung von Kompetenzen für die erfolgreiche Nutzung der Technologie.

Der Workshop beginnt mit einer Einführung in das Thema generative Künstliche Intelligenz („GenAI“) und in die Funktionsweise der ChatGPT zu Grunde liegenden Sprachmodelle. Dabei schauen wir auch auf die Grenzen der Nutzung und das Thema Datenschutz. Anschließend werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von ChatGPT in der Museumskommunikation beleuchtet - von der Ideenentwicklung bis zur Content Creation. Ein besonderer Fokus des Workshops liegt auf Tipps für eine effektive Nutzung von ChatGPT und einem "How to" für die Formulierung der Prompts. Dieser Teil des Workshops umfasst sowohl theoretische Grundlagen als auch interaktive Übungen, in denen Sie das Gelernte direkt anwenden können.

bottom of page